Neu-Pasuaer Bauern

Bild von der Ausstattung des Museums


Hof

Typisch Neu-Pasuaer Bauernhof


Tracht

Neu-Pasuaer Tracht

Besuch vom Fernsehen

In unserem Museum

Besuch vom Fernsehen

Sofie Lederer  Sonja Schrecklein  Hans Lederer



Kindertracht

Kindertracht der Neu-Pasuaer

Zum Geleit

Verehrte Besucherinnen und Besucher, liebe Landsleute!

Herzlich willkommen in unserer Neu-Pasuaer Heimatstube. Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Freude und schöne Erinnerungen beim Betrachten der ausgestellten Gegenstände aus unserer alten Heimat. Die meisten Dinge sind Originalexponate aus Neu-Pasua und zum Teil schon hundert und mehr Jahre alt. Aber auch die Stücke, die in der neuen Heimat nachgebildet wurden, entstanden im Gedenken an die alte Heimat, nicht selten aus echtem Heimweh. Mit diesem kleinen Museum wollen wir einen bescheidenen Einblick geben in das Leben und den Alltag unseres Dorfes mit Sitten, Gebräuchen und der Kultur unserer Dorfgemeinschaft. Darüber hinaus möchten wir eine Brücke schlagen zu unseren einheimischen Alt-Württembergern, die durch den Besuch des Museums Aufschluß über unsere Herkunft und Geschichte bekommen und uns dadurch besser verstehen können.

Schon länger als fünfzig Jahre sind wir Bürger unseres Mutterlandes Baden-Württemberg und wollen mit dieser Einrichtung auch unsere Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, daß wir wieder eine Heimat haben, in der es sich lohnt, zu leben und zu arbeiten, ohne zu vergessen, was unsere Vorfahren in einem Zeitraum von rund 150 Jahren als Kolonisten an der unteren Donau geleistet haben. Uns, der Erlebnisgeneration, ist es ein Anliegen, dieses Kulturgut zu bewahren und für unsere Nachkommen zu sichern. Wir sind dankbar, daß wir dies tun können.

Unser Dank gilt zunächst unserer Patenstadt Reutlingen für die Überlassung der Räumlichkeiten und für die vielfältige Unterstützung in vielen Belangen.

Herrn Dr. Ströbele vom Heimatmuseum Reutlingen danken wir für die fachliche Beratung. Dank schulden wir auch dem Liegenschaftsamt Reutlingen für das hilfreiche Entgegenkommen beim Ausbau und der Renovierung der Wohnung. Ganz besonderer Dank gebührt aber unseren Neu-Pasuaer Landsleuten für die Überlassung der Exponate und der Ausstellungsstücke, sowie für die tatkräftige Mithilfe bei der Einrichtung und Betreuung der Heimatstube.

Wir können leider nicht alle Frauen und Männer namentlich nennen, die sich in selbstlosem Einsatz um dieses große Werk verdient gemacht haben, aber wir sind allen die mitgeholfen haben unendlich dankbar für ihre treue Hilfe. Möge diese Heimatstube allen Besuchern auch künftig noch viel Freude bereiten, zum Nachdenken anregen, sowie Freunde und Bekannte zu einem Besuch ermuntern.

Mit herzlichen Grüßen an alle
Landsleute und Freunde

Georg Jentz,
Vorstandsvorsitzender der Stiftung Neu-Pasua




Öffnungszeiten
Altes Bürgerspital: Rommelsbacher Str. 7


jeweils der erste Sonntag im Monat mit Führung von Landsleuten

von
14.00
bis 17.00 Uhr

oder nach Vereinbarung
Telefon: 07121 - 329235, Johann Lederer





So finden Sie uns:

Aus Richtung Tübingen:

Auf der B 28 im Stadtgebiet Richtung Stuttgart fahren; bald nach dem BAUHAUS beim Gebäude RIEGER rechts abbiegen und einfahren in die Sackgasse auf das Fabrikgelände WAGNER; von der Gustav-Wagner-Straße geht es rechts ab zum Bürgerspital (rotes Backsteingebäude).

aus Richtung Stuttgart:

von der B27 (neu) bald nach der Ausfahrt Walddorfhäslach auf die B 464 Richtung Reutlingen abbiegen und Richtung Stadtmitte fahren; kurz nach der Unterführung und dem Möbelhaus ROLLER der Ausschilderung ULM-METZINGEN folgen, links einordnen und einfahren in die Sackgasse auf das Fabrikgelände WAGNER; von der Gustav-Wagner-Straße geht es rechts ab zum Bürgerspital (rotes Backsteingebäude).

aus Richtung Pfullingen:

im Stadtgebiet auf der B 312 bleiben, bis es abgeht in Richtung Stuttgart; dann der Ausschilderung PLIEZHAUSEN-ROMMELSBACH folgen und nach der Bahnunterführung und in der Straße UNTER DEN LINDEN fahren, links einordnen und der Ausschilderung ULM-METZINGEN folgen, wieder links einordnen und einfahren in die SACKGASSE, die auf das Betriebsgelände WAGNER führt; von der Gustav-Wagner-Straße geht es rechts ab zum Bürgerspital (rotes Backsteingebäude).



Heimatmuseum Neu-Pasua
Treten Sie ein

Ortsgeschichte
Neu-Pasua
Ortsgemeinschaft
Neu-Pasua
Stiftung
Neu-Pasua
Museum
Neu-Pasua
Verlagsarbeit
Berichte
Aktuelle
Nachrichten
Briefe an
die Redaktion
Gästebuch